Burnout bei Kindern

Früher sprach man nur bei Erwachsenen von einen Burnout Syndrom. Heute sind immer mehr Kinder durch diese Krankheit betroffen. Burnout bei Kindern tritt immer mehr in den Vordergrund. Viele Kinder haben Angst oder Depressionen, die sich dann sehr stark als ein Burnout bemerkbar machen. Wenn die Depressionen und auch noch der schulische Stress, damit verbunden der Druck für gute Schulnoten zu sorgen zunimmt, werden immer mehr Kinder, oder auch Jugendliche, mit dem Burnout Syndrom belastet. Der Auslöser ist jedoch in den meisten Fällen nicht der Schule zu zuordnen, sondern auch die Eltern tragen eine gewisse Schuld mit, wenn Kinder unter einem Burnout leiden. Eltern können auch unbewusst ihre Kinder einem starken Druck aussetzen. In den meisten Familien wird der Tagesablauf genaustens geplant.

Erkennungszeichen Burnout bei Kindern

Ein sehr wichtiges Merkmal, um dieses Burnout bei Kindern zuerkennen, sind die Selbstzerstörungen. Erkennbar darin, dass sich Kinder durch Ritzen der Haut selbst schaden zufügen. Weitere Merkmale bei einem Burnout sind häufige Magersucht. Diese Anzeichen von Burnout bei Kindern sollten sehr ernst genommen werden. In beiden Fällen sind am meisten die Mädchen mit diesem Burnout behaftet, hingegen bei den Jungen treten immer häufiger bei dem Burnoutbei Kindern Suizidfälle auf.

Eine andere Art des Burnout Syndroms bei Kindern sind die stillen Depressionen. Diese sind sehr schlecht zu erkenn, jedoch Eltern und Lehrer können durch bestimmte Symptome schon darauf aufmerksam werden. Bei dieser Art des Burnout bei Kindern, haben diese Kinder keine Lust mehr ihr Bett zu verlassen, oder es findet auch kein Schulbesuch mehr statt. Ebenso werden diese Burnout Kinder zu Einzelgängern. Sie ziehen sich immer mehr zurück und zeigen Angst und Panik. Der Betroffene weiß in dieser Situation auch nicht, warum dieses eigentlich so ist.

Auswirkungen Burnout bei Kindern

Kinder werden sehr oft auch in ihren Freizeitaktivitäten eingeschränkt. Ihre Freizeit wird dann komplett verplant, sei es durch den Besuch von Vereinen oder auch durch vielleicht zu ehrgeizigen Eltern, welche den Kindern alles abverlangen möchten. Durch diese hohen Erwartungen steigt die Gefahr, dieser Burnout bei Kindern Krankheit zu erlangen. Bei einem Burnout zeichnen sich noch Passivität sowie Aggressivität aus. Diese ganzen Symptome des Burnout bei Kindern sollte von allen Eltern, oder auch Lehrern als ein Warnzeichen aufgenommen werden. Diese Kinder, welche unter dem Burnout leiden, brauchen dann professionelle Hilfen.

Hilfe bei Burnout bei Kindern

Ein erster Schritt bei Burnout bei Kindern sollte der Weg zu einem Arzt Ihres Vertrauens zu sein. Dieser wird dann bei diesem Burnout bei Kindern nach eingehender Untersuchung, die richtige Therapie anordnen. Meistens wird bei Burnout bei Kindern eine Kur in einer psychosomatischen Klinik verordnet. Der Weg dorthin ist immer ein sehr schwerer, doch je eher dieses Burnout bei Kindern erkannt wird, umso schneller kann es behandelt werden.