Burnout Seminar

Das Burnout Seminar als Mittel der Prävention Das Burnout Syndrom ist schon lange keine Erkrankung mehr,die nur für Manager und Führungskräfte typisch ist. Das Gefühl desAusgebranntseins befällt gleichermaßen Vorgesetzte und Mitarbeiter, wobei Menschen in sozialen Berufen wie Altenpfleger oder Krankenschwestern besonders gefährdet sind. Also Menschen, die sich beruflich stark für Hilfsbedürftige engagieren, aber selber kaum Anerkennung und Bestätigung erfahren. Ein Burnout Seminar kann helfen, Mitarbeiter für die Problematik zu sensibilisieren und so vorbeugend wirken. Also lohnt sich die Investition in ein Burnout Seminar für Unternehmen.

Symptome des Burnout Syndroms

Als Burnout wird ein körperlicher, geistiger und seelischer Erschöpfungszustand bezeichnet. Er geht einher mit Versagensängsten, Lustlosigkeit, Desinteresse am beruflichen Aufgabenbereich, Schlafstörungen, Verlust von Motivation und Kreativität, Depression und Gefühlen innerer Leere. Körperliche Beschwerden wie starke Kopfschmerzen und Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich kommen häufig hinzu. Die Betroffenen ziehen sich oft von Kollegen und Freunden zurück und geraten so in die Isolation. Dieser Zustand kann Wochen, Monate, manchmal sogar Jahre andauern. In einem Burnout Seminar lernen die Mitarbeiter die Symptome frühzeitig zu erkennen.

Ursachen des Burnout Syndroms

Steigende Anforderungen am Arbeitsplatz, zunehmender Stress durch Überlastung der Mitarbeiter, bedingt durch Entlassungen und Stelleneinsparungen gehören zu den äußeren Faktoren, die Burnout hervorrufen können. Wer keine geeigneten Strategien entwickelt, Stress zu bewältigen, dem Arbeitsdruck gewachsen zu sein, der ist gefährdet an Burnout, zu erkranken. Das gilt zum Beispiel für Menschen, die zum Perfektionismus neigen, übertrieben hohe Anforderungen an sich selbst stellen und Misserfolge nicht ertragen können.

Auch Menschen mit einem übertriebenen Ehrgeiz überfordern sich und ihren Körper oft selbst. Wer nicht Nein sagen kann, sich selbst und anderen keine Grenzen setzt, um Konflikte zu vermeiden, gerät ebenfalls schnell in den Teufelskreis des Burnout Syndroms. Besonders in sozialen Berufen arbeiten oft Menschen, die ein ausgeprägtes Helfersyndrom haben und ihr Selbstwertgefühl dadurch nähren, dass sie von anderen gebraucht werden. Sie opfern sich für andere auf und merken nicht, wie sie ständig die Grenzen ihres Körpers, ihrer Psyche überschreiten. So kann sich schleichend ein Burnout Syndrom entwickeln, bis alle Kräfte aufgebraucht sind und nichts mehr geht. Damit es nicht soweit kommt, sollten Mitarbeiter in einem Burnout Seminar geschult werden.

Burnout Seminar zur Vorbeugung und Sensibilisierung

Ein innerbetriebliches Burnout Seminar für Mitarbeiter und Führungskräfte bietet eine effektive Möglichkeit der Prävention. Erfahrene Dozenten klären im Burnout Seminar auf über Ursachen und Folgen des Burnout Syndroms, helfen Mitarbeitern dabei selbst zu erkennen, ob sie gefährdet sind, an Burnout zu erkranken. Im Burnout Seminar können gemeinsam wirksame Bewältigungsstrategien erarbeitet werden, um Burnout zu verhindern. In einem fachlich fundierten, praxisorientierten Burnout Seminar werden u. a. Strategien des Zeitmanagements, der konstruktiven Konfliktlösung und individuellen Stressbewältigung vermittelt und trainiert. Insofern ist ein Burnout Seminareine Erfolg versprechende Investition, um teuren Krankheitszeiten vorzubeugen, um zu vermeiden dass hoch motivierte Mitarbeiter durch Überlastung ausfallen.